Wandern im Baruther Urstromtal

Boden-Geo-Pfad

Der Boden-Geo-Pfad schlängelt sich um die Sperenberger Gipsbrüche und die Klausdorfer Tongruben und führt in eine einzigartige Brandenburger Landschaft. Hinweistafeln geben Informationen rund um das Thema Böden, Naturschutz, Geologie und Geschichte. Den Kernbereich des Boden-Geo-Pfades bilden die Sperenberger Gipsbrüche, wo der Weg auch am ehemals tiefsten Bohrloch der Welt vorbei führt. Hier wurde 1871 weltweit erstmals über 1000m tief auf 1271,6m gebohrt. Der bei Temperaturmessungen hier ermittelte Wert wurde ab 1900 als Geothermische Tiefenstufe weltweit in die Lehrbücher aufgenommen.

Der Boden-Geo-Pfad ist als 16 km langer Rundweg angelegt. Es sind auch kürzere Touren sind möglich. Einen besonders guten Überblick ermöglicht der Aussichtsturm auf dem Gipsberg.

Begehbarkeit: Bevorzugte Wanderzeiten sind das Frühjahr (April/Mai) und der Herbst (September/Oktober)

Tourmarkierung: Stilisierter Tausendfüßler mit Schriftzug Geo-Boden-Pfad

Weitere Infos: www.boden-geo-pfad.de

Klosterrundweg

Start- und Zielpunkt ist am Benediktinerinnen-Abtei St. Gertrud in Alexanderdorf oder der Ortsteil Kummersdorf. Etwas abseits der Strecke befindet sich der sogenannte "Kugelbaum". Bei diesem Baum handelt es sich um eine 150-jährige Eiche mit einer krankheitsbedingten Stammverdickung. Der Weg tangiert auch das nahegelegene Naturschutzgebiet "Schulzensee". Zudem führt der Europäische Fernwanderweg E10 Ostsee – Böhmerwald – Dolomiten am Kloster Alexanderdorf vorbei.

Der Rundweg hat eine Länge von 5km - Weitere Infos zum „Klosterrundweg“ gibt es hier: http://www.baruther-urstromtal.de/index.php/news-detail/wandern-klosterwanderweg.html

Markierung: Grüner Punkt

Infos zu weiteren Wanderwegen rund um den Mellensee: www.promellensee.de

 

"FlämingWalk" 450 km Nordic-Walking-Routen

Unter dem Begriff "FlämingWalk" ist ein besonderes Wanderangebot und eine besondere Infrastruktur entstanden.

Insgesamt 43 Rundkurse mit einer Gesamtlänge von über 450 Kilometern sind markiert. Alle Ortsteile der Gemeinde Nuthe-Urstromtal haben eine große Übersichttafel mit den Streckenverläufen und touristischen Informationen. Viele Strecken führen durch die schönsten Gebiete der Naturparkregion Baruther-Urstromtal. Die Stille der abgeschiedenen Wälder und die Weite der Wiesen garantieren ein besonderes Erleben der Natur.

Rund um den FlämingWalk gibt es viele tolle Angebote (Gasthöfe, Pensionen, Erlebnisanbieter, Kurse, Lauftreffs, ...). Zahlreiche kulturhistorische Sehenswürdigkeiten lohnen einen Besuch. Die regionalen Akteure heißen jeden Nordic Walker herzlich willkommen. Informationsflyer, umfangreicher Touren- und Freizeitführer informieren über die Touren.

Weitere Informationen und aktuelle Hinweise zum FlämingWalk finden Sie hier: http://www.flaemingwalk.com