Das Baruther Urstromtal

verläuft südlich Berlins, eingebettet zwischen den großen Nadelwäldern des Niederen Flämings und der Luckenwalder Heide.

Eine Chance für die Region

In Brandenburg wurden bislang 15 Nationale Naturlandschaften (1 Nationalpark, 3 Biosphärenreservate und 11 Naturparke) ausgewiesen. Sie leisten ihren Beitrag zur Verbesserung der regionalen Wertschöpfung und der Erhöhung der Lebensqualität in ihren meist wirtschaftlich strukturschwachen ländlichen Regionen.

Größe: 588,4 km² (ca. 59.000 ha).

Naturparke bieten faszinierende Natur und Landschaft und besondere Erlebnisangebote direkt vor der Haustür. Besucher können in Naturparken auch vieles lernen über Traditionen, Bräuche und kulturelle Besonderheiten. Die Suche nach intakter Natur und einzigartigen Naturerlebnissen ist ein zentrales Bedürfnis der Menschen. Sportliche Aktivitäten in der Natur bieten einen Ausgleich zum oft stressigen oder bewegungsarmen Alltag und tragen zur Gesunderhaltung bei.

Aktuelles

Zu Besuch bei den Jersey-Kühen im Baruther Urstromtal

Die Kühe grasen wieder auf den Weiden rund um Schöbendorf. Die Mich geht zur benachbarten 
Käserei „Urstrom Kaese“.

Weiterlesen …

Orchideenblüte im Baruther Urstromtal

Auf feuchten bis nassen ungedüngten Wiesen blühen derzeit seltene Orchideen, wie das Breitblättrige Knabenkreut.

Weiterlesen …

Förderverein besucht Grundschule Stülpe

Die Zusammenarbeit von Naturparken und Schulen sind wichtiger Bestandteil der Arbeit von Naturparkverwaltungen.

Weiterlesen …

„ReMatur“-Laden in Rehagen eröffnet

In Rehagen eröffnete mitten im geplanten Naturpark "Baruther Urstromtal" einen "ReMatur"_Laden.

Weiterlesen …

Neues Café-Restaurant an der Draisinenstrecke in Schönefeld

Café-Restaurant "Zum Pirol" im denkmalgeschützten Bahnhof Schönefeld eröffnet. 

Weiterlesen …

Förderverein zu Besuch in Lynow im Baruther Urstromtal

Mitglieder des Fördervereins sprachen mit Heinz Kroll über Entwicklungschancen Lynows im Naturpark

Weiterlesen …