Das Baruther Urstromtal

Eine Chance für die Region

Das Baruther Urstromtal verläuft südlich Berlins, eingebettet zwischen den großen Nadelwäldern des Niederen Flämings und der Luckenwalder Heide.

In Brandenburg wurden bislang 15 Nationale Naturlandschaften (1 Nationalpark, 3 Biosphärenreservate und 11 Naturparke) ausgewiesen. Sie leisten ihren Beitrag zur Verbesserung der regionalen Wertschöpfung und der Erhöhung der Lebensqualität in ihren meist wirtschaftlich strukturschwachen ländlichen Regionen.


Größe: 588,4 km² (ca. 59.000 ha).

Naturparke bieten faszinierende Natur und Landschaft und besondere Erlebnisangebote direkt vor der Haustür. Besucher können in Naturparken auch vieles lernen über Traditionen, Bräuche und kulturelle Besonderheiten. Die Suche nach intakter Natur und einzigartigen Naturerlebnissen ist ein zentrales Bedürfnis der Menschen. Sportliche Aktivitäten in der Natur bieten einen Ausgleich zum oft stressigen oder bewegungsarmen Alltag und tragen zur Gesunderhaltung bei.

Aktuelles

Bei Anruf... Rufbus in Stadt Baruth/Mark

In Baruth/Mark bringt Sie ab Mai 2020 auf Wunsch ein Rufbus ans Ziel. Die Bedienung erfolgt durch Kleinbusse.

Weiterlesen …

Wildkatzenmonitoring im Baruther Urstromtal gestartet

Ehrenamtliche Wildkatzenretter*innen sind jetzt bis Anfang April der Wildkatze im Baruther Urstromtal auf der Spur. 

Weiterlesen …

17. Kreiserntefest fand heute in Paplitz statt

17. Kreiserntefest in Paplitz: Höhepunkt war der von zahlreichen Zuschauern gesäumte Umzug.

Weiterlesen …

Von Kummersdorf zum Mond – Abschluss eines Schülerprojektes

Schüler*Innen der Dabendorfer Gesamt- schule schufen ein Grafitti-Wandbild an der ehema- ligen Heeresversuchs- stelle Kummersdorf.

Weiterlesen …

Tag des offenen Denkmals in Paplitz

Zum Tag des offenen Denkmals war das um 1800 erbaute Gutsarbeiterhaus geöffnet. 

Weiterlesen …

Exkursion zum NSG Teufelssee bei Sperenberg

Auch in diesem Jahr stieß die Exkursion zum NSG Teufelssee bei Sperenberg wieder auf großes Interesse. Anlass war der Geo-Tages der Natur.

Weiterlesen …